Über uns


Der Arbeitskreis Asyl setzt sich aus unterschiedlichen Gruppen und engagierten Einzelnen in unserer Stadt zusammen, die sich je nach ihren Möglichkeiten und mit ihren jeweiligen Mitteln und Fähigkeiten um die Asylsuchenden bemühen und ihnen dabei helfen, sich hier zurecht zu finden und einzuleben, die schwierige deutsche Sprache zu lernen und ein neues Leben aufzubauen. Evangelische und katholische Christen sind ebenso dabei wie muslimische oder konfessionslose Mitbürger.

 


Unsere Ziele

Wir möchten

  • den Flüchtlingen helfen, sich hier bei uns zurechtzufinden und sie bei Behördengängen, Arztbesuchen und anderen Problemen beraten und unterstützen.
  • mit dazu beitragen, Voraussetzungen für eine rasche und möglichst reibungslose Integration zu schaffen – z.B. durch Sprachunterricht, den Aufbau persönlicher Kontakte, Aufklärung über die hier geltenden Regeln, Hilfe bei der Arbeits- und Wohnungssuche etc.
  • die Bevölkerung Marktoberdorfs über die Fluchtgründe und die Situation in den Herkunftsländern informieren und ihnen Gelegenheit geben, Flüchtlinge kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen

Der Asylkreis trifft sich jeweils am zweiten Donnerstag im Monat , um die Aktivitäten der verschiedenen Arbeitsbereiche zu koordinieren, wichtige Informationen auszutauschen und gemeinsam nach Lösungen für angefallene Probleme zu suchen.

Die Treffen finden abwechselnd in den Räumen der katholischen Gemeinde St. Magnus, der evangelischen Johanneskirche und der Moschee statt.