Ausflug auf den Bauernhof

Eine kleine Abwechslung in den Osterferien war für 16 Flüchtlingskinder aus der Nordstraße ein Besuch auf dem Bauernhof bei Familie Knestel in Weibletshofen.

Da gab es viel zu erleben. Ein Highlight war das Springen vom Heuschober. Es machte riesig Spaß. Anschließend wurden die Kühe gefüttert. Jedes Kind lud in seinen kleinen Schubkarren Heu und fuhr es auf den Futtertisch.

Nach anstrengender Arbeit war ein bisschen Entspannung auf dem kleinen Spielplatz und beim Tretbulldogfahren und Fußballspielen angesagt. Aber der Fußball landete manchmal auch auf dem Misthaufen.

Beim Herstellen von Butter aus frischer Sahne eiferten die Kinder um die Wette. Eine gemeinsame Brotzeit rundete den Nachmittag ab. Das frische Brot mit der selbstgemachten Butter und Schnittlauch aus dem Bauerngarten schmeckte köstlich. Beim Abschied fragten einige Kinder die Betreuer: "Können wir da morgen wieder hin." Also ein gelungener Ausflug! Besten Dank nochmal an Frau Knestel.