Helfen


Immer wieder melden sich in letzter Zeit nette Menschen, die sich für die Flüchtlinge engagieren möchten und fragen, wo und in welcher Weise sie helfen können. Für alle, die selbst auch schon darüber nachgedacht haben, was sie tun und wie sie zur Integration der Asylbewerber beitragen können, hier ein Überblick über den Bedarf und über die Bereiche, in denen ein Engagement sinnvoll und möglich ist.

Ich habe Zeit

  •  Begleiten Sie Flüchtlinge bei Arztbesuchen und Behördengängen
    Hier können Sie einer Einzelperson oder einer Familie als Begleitperson eine unschätzbare Hilfe sein, wenn ein Arzttermin oder Behördengang ansteht. Jeder, der mithelfen möchte, ist herzlich willkommen.
  • Unterstützen Sie Flüchtlinge bei der Suche nach einer Wohnung oder einem Zimmer
    Sobald Flüchtlinge ihre Anerkennung erhalten, müssen Sie aus den Flüchtlingsunterkünften ausziehen und sich selbständig eine Wohnung suchen. Bei diesem teilweise schwierigem Unterfangen können Sie Einzelpersonen oder Flüchtlingsfamilien unterstützen.

  • Betreuen Sie eine Flüchtlingsfamilie, geben Hausaufgabenhilfe oder übernehmen Sie eine Lesepatenschaft für Flüchtlingskinder
    Unterstützen Sie eine Flüchtlingsfamilie in Marktoberdorf bei der Bewältigung alltäglicher Herausforderungen und helfen Sie der Familie sich in das Leben hier zu integrieren. Helfen Sie Schulkindern aus Flüchtlingsfamilien, die die Grund- und Mittelschule besuchen bei den Hausaufgaben oder übernehmen Sie eine Lesepatenschaft für Flüchtlingskinder.

  • Mitarbeit und Assistenz bei den Sprachkursen
    Die Lehrkräfte unserer Sprachkurse suchen immer nach tatkräftiger Unterstützung bei der Durchführung der Sprachkurse, ob als Assistenz oder als Lehrkraft

  • Treffen Sie Flüchtlinge aus Marktoberdorf
    Hilfe für Flüchtlinge kann auch einfach darin bestehen, mit einzelnen Menschen Kontakt aufzunehmen und zu halten, sie ab und zu irgendwo zu treffen oder zu besuchen, ihnen zuzuhören, mit ihnen zu sprechen. Gelegenheit, einige der bei uns lebenden Asylbewerber kennen zu lernen, bietet sich jeden Donnerstag zwischen 17.00 und 20.00 Uhr im „Haus der Begegnung“ (Jahnstr. 12) und jeden Freitagnachmittag zwischen 14.30 und 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte der AWO (Salzstr. 10). Interessierte sind dort ebenso wie bei den monatlichen Asylkreistreffen immer herzlich willkommen.

Ich habe Sachen

  • Möbel, Haushaltsgegenstände, Küchenausstattungen
    Für die Einrichtung von Wohnungen werden immer wieder Möbel, Waschmaschinen, Küchenherde, Kühlschränke und Haushaltsutensilien wie Töpfe, Geschirr, Besteck, Matratzen, Decken, Vorhänge u. dgl. benötigt, die wir gerne entgegen nehmen.

  • Fahrräder
    Gebrauchte Fahrräder sind immer willkommen!
  • Kleidung
    Für Bekleidung aller Art, die Sie Flüchtlingen spenden möchten, ist das Rote Kreuz zuständig. Ansprechpartner sind die Damen vom Kleiderladen in der Salzstraße.
    Kontakt:

    Kleiderladen Marktoberdorf
    Salzstraße 15
    87616 Marktoberdorf
    Telefon:  08342 / 9669-0 oder info@kvostallgaeu.brk.de.

Ich habe Raum

Wir sind dankbar für jeden angebotenen Wohnraum in Marktoberdorf, ganz gleich, ob es sich um Ein- oder Mehrzimmerwohnungen handelt. Sollten Sie ein Objekt zu vermieten haben, wenden Sie sich bitte an uns.

Ich habe Geld

Falls Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten, können Sie dies unter folgender Bankverbindung tun:

 

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Marktoberdorf

IBAN: DE2773350000 0240009902

BIC: BYLADEM1ALG